Parc national des Calanques

Schützen, begrüßen und vermitteln

Der Nationalpark, der am 18 April 2012 gegründet wurde, ist Frankreichs 10. Nationalpark und der erste Europas der Land, Meer und Stadtnähe vereint. Er erstreckt sich von Marseille über Cassis bis nach La Ciotat und befindet sich somit inmitten der provenzalischen Kalksteinküste. Weltweit gewinnt er an Bekanntheit wegen seiner außergewöhnlichen Landschaft, aber auch wegen seiner bemerkenswerten Biodiversität und seinem reichhaltigen kulturellen Angebot.

Die unmittelbare Nähe von rauer Natur und Frankreichs zweitgrößter Stadt ist eine markante Charakteristik des Gebiets.

Ein bemerkenswertes Naturerbe

La Ciotat ist eines der Hauptpforten in den Nationalpark. Die Stadt beinhaltet zahlreiche Natursehenswürdigkeiten innerhalb seines Territoriums, darunter die zwei emblematischen Calanques Figuerolles und Mugel.

Die Klippe Soubeyranes, die La Ciotat mit Cassis verbindet, ist eine Hochburg der Mineralogie. Diese fantastische Landschaft die ins Meer hinausragt ist eine der größten Klippen Europas und bietet spektakuläre Ausblickspunkte, welche über die Hochstraße (la Route des Crêtes) erreichbar sind. Die ocker bis orangenen Farbtöne verdankt die Klippe ihrem speziellen Konglomerat.

In seichtem Wasser, und nur einen Steinwurf von La Ciotat entfernt, ist die Grüne Insel (l’île Verte) gelegen. Ihre Besonderheit liegt darin, dass sie die einzige bewaldete Insel im Bouches du Rhône Gebiet ist. Allerdings ist der Wald, der diese Insel schmückt, erst vor kurzem entstanden. Die dominierende Aleppo Kiefer konnte sich nur nach Ende der menschlichen Nutzung der Insel nach dem ersten Weltkrieg entwickeln.

PLAN PARC 2014_35x40_WEB

Schützen, begrüßen, informieren…

Die Hauptaufgaben des Nationalparks Calanques sind es das Naturerbe zu schützen, die Öffentlichkeit zu begrüßen, sie zu informieren und zu sensibilisieren, sowie auch gegen die Verschmutzung an Land und Wasser anzukämpfen.

Die Sensibilisierung und die Einhaltung von Vorschriften ruhen auf den Maßnahmen der Verwaltung, welche sie mit der Unterstützung der Partner des Nationalparks, der Einwohner sowie den Nutzern und Fachleuten des Gebiets realisieren.

Vorschriften zur besseren Erhaltung

Ein Nationalpark ist ein Territorium mit freiem Zugang das von allen genutzt werden kann. Aber es ist auch ein exzeptioneller Naturschauplatz und soll daher durch spezielle Vorschriften geschützt werden.

Die Nutzungsvorschriften und Aktivitäten betreffen nur klassifizierte Zonen im Herzen des Parks und haben das Ziel das Naturerbe wie auch das Kulturerbe und den Charakter des Parks zu erhalten. Die Verhaltensregeln sind einfach und gehen auf normales rücksichtsvolles Verhalten zurück, sowie auf Respekt für die Natur und andere Besucher des Parks. Sie erlauben es jedem diese einzigartigen Natursehenswürdigkeiten vollstens zu genießen.

Für mehr Informationen zum Nationalpark Calanques:

actucalanques_logoGIP