Route des Crêtes

Diese herausragende Panoramastraße wird vom Cap Canaille dominiert, welches einen Höhepunkt von 394 Metern erreicht.

Präsentation

Die Höhenstraße, die eine Verbindung zu Cassis bildet, wurde 1964 eröffnet. Entlang der Straße wurden Aussichtspunkte, Belvedere genannt, errichtet und ermöglichen Ihnen von da aus außergewöhnliche Panoramablicke auf die Bucht von La Ciotat mit seiner Altstadt und der grünen Insel im Hintergrund.

Etwas weiter entlang der Straße befindet sich das Calanques Massiv das sich in seiner Pracht von der Klippe abhebt und zum Meer hin hinausläuft. Bei gutem Wetter und freier Sicht kann man bis zu den Marseiller Inselgruppen sehen.

Am Beginn der Panoramastraße erkennt man das „Cœur d’Honoré“. Dabei handelt es sich um ein Terrain von 7 Hektar mit einer Ruine und einer Stadtmauer in Form eines Herzen, woher der Name Cœur stammt. Der zweite Teil des Namens, Honoré, leitet sich vom ehemaligen Besitzer der Ruine zu Anfang des letzten Jahrhunderts ab. Auf diesem Teil des Weges sieht man auch spektakulär geformte Felsen, wie den „Pont Naturel“ (die natürliche Brücke), ein Teil des Felsgesteins, das sich durch natürliche Erosion zu einem Bogen geformt hat.

Zuletzt erreicht man den Wachturm, „Sémaphore“ genannt, der auf das Jahr 1791 zurückgeht und sich auf 394 Höhenmeter befindet. Es ist eine Militärdomaine welche für die Navigationskontrolle zur Sicherheit der Segler dient.

Nähere Informationen

Die Panoramastraße kann je nach Wetterlage gesperrt werden. Sie ist dem l’Arrêté Préfectoral zur Erhaltung des bewaldeten Massivs untergestellt.